Ausbildung zur/m Notarfachangestellten 

Sie haben Interesse an einem Ausbildungsplatz zur/m Notarfachangestellten im Notariat Rathausmarkt? Das freut uns sehr. Denn wir bilden parallel regelmäßig zwei Auszubildende aus.

Vielfältig und nah am Leben - die Tätigkeit des Notars und seiner Mitarbeiter ist nur wenigen Menschen vertraut. Daher möchten wir Ihnen als Berufssuchenden im Folgenden drei Dinge erläutern: 1. Was diesen spannenden Beruf ausmacht. 2. Was speziell unser Notariat von anderen unterscheidet. 3. Was aus unserer Sicht Sie auszeichnen sollte, damit Sie bei uns einen Ausbildungsplatz für das kommende Ausbildungsjahr erhalten und - aus unserer Sicht mindestens ebenso wichtig - die für Sie richtige Berufswahl getroffen haben.

Der Beruf

 

In Hamburg gibt es anders als etwa in Niedersachen oder Schleswig-Holstein eine Trennung zwischen Rechtsanwälten und Notaren und damit auch zwischen den Ausbildungsgängen für deren Mitarbeiter. Sie werden bei uns speziell für die Tätigkeit bei einem Notar ausgebildet. Diese ist weitaus selbständiger und verantwortungsvoller als die Zuarbeit bei einem Rechtsanwalt. Im Notariat werden von den Mitarbeitern wichtige Vorbereitungstätigkeiten für die notarielle Beurkundung etwa von Immobilienkaufverträgen, Unternehmensgründungen und -übertragungen, Testamenten und Eheverträgen übernommen und im Rahmen der Abwicklung dieser Verträge ein großes Engagement, Verantwortungsbewusstsein und selbständiges Handeln und Denken gefordert. 

Sie haben direkten Kontakt zu Mandanten, deren Beratern, Gerichten und Behörden und wirken bei für die Beteiligten bedeutsamen Rechtsvorgängen mit. Häufig rufen Mandanten direkt bei „ihrem“ Sachbearbeiter an, wenn Fragen auftauchen oder neue Verträge vorzubereiten sind. Vielfältig und nah am Leben - zusammen mit dem Notar begleiten Sie die Mandanten in vielen privaten und unternehmerischen Angelegenheiten.

Unser Notarbüro

Wir sind ein mittelgroßes Notariat im Herzen von Hamburg. Unser Büro befindet sich direkt am Rathausmarkt und wir haben einen schöneren Blick als der Bürgermeister: Wir blicken nämlich auf das Rathaus und nicht heraus. Mit drei Notaren und knapp 20 MitarbeiterInnen haben wir eine ideale Größe. Alle Zimmer befinden sich auf einer Ebene, es besteht jederzeit die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit Kollegen oder Notaren. Trotz unserer verantwortungsbewussten Tätigkeit pflegen wir ein lockeres Miteinander und empfinden unseren Beruf und den gegenseitigen Umgang ganz und gar nicht als "steif". 

Als Auszubildende/r mit Abitur durchlaufen Sie eine normalerweise 2 1/2 jährige Ausbildungszeit, die Sie an der Seite von ein oder zwei erfahrenen Mitarbeitern verbringen, von denen Sie neben der Berufsschule in die Geheimnisse des Berufs eingewiesen werden. Sie lernen alle Bereiche des Notariats kennen, besuchen die Gerichte der Hansestadt und Umgebung, arbeiten einige Zeit am Empfang, was den besten Überblick über die notarielle Tätigkeit gibt, und erfahren von der Ausfertigung von Urkunden über den Entwurf kleinerer Unterschriftsbeglaubigungen bis hin zur Vorbereitung und Abwicklung erster "eigener" Verträge alles, was Sie brauchen, um erfolgreich in den Beruf einzusteigen. Grundsätzlich planen wir die Übernahme unserer Auszubildenden und wählen daher auch entsprechend sorgfältig und kritisch aus. 

Als junger Notariatsmitarbeiter setzen wir Sie in einem Team mit einem erfahrenen Kollegen oder einer erfahrenen Kollegin ein, so dass Sie ihre Kenntnisse stetig weiter entwickeln und jederzeit Fragen stellen können. Als erfahrener Notariatsangestellter sind Sie umgekehrt aufgefordert, einem jüngeren Kollegen oder einer jüngeren Kollegin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Wir haben großes Interesse an der stetigen Weiterbildung unserer Mitarbeiter durch interne Schulungen, Fortbildungen und Sprachkurse. Besonders engagierten Angestellten mit etwas Berufserfahrung ermöglichen wir das berufsbegleitende Studium zum geprüften Notarfachwirt. 

Außerdem ermöglicht Ihnen der Beruf bei entsprechendem Engagement und abhängig von der Qualität Ihrer Arbeit beste Aufstiegschancen in einem krisensicheren Arbeitsumfeld. Dies sollten Sie insbesondere dann in Betracht ziehen, wenn Sie zwischen einer Ausbildung oder einem Studium schwanken. 

Ihre Stärken

Das wichtigste "Werkzeug" des Notars und seiner Mitarbeiter ist die Sprache. Unsere Urkunden sind bloß bedrucktes Papier, der Inhalt macht sie erst zu dem, was sie sind. Daher ist die fehlerfreie Beherrschung und der Spaß an der deutschen Sprache unerlässliche Voraussetzung für die Arbeit im Notariat. Da unsere Mandanten immer häufiger aus allen Ländern der Welt kommen, ist eine gute Kenntnis der englischen Sprache ebenfalls eine große Erleichterung für die tägliche Arbeit. Der Umgang mit dem Computer sollte Ihnen keine Probleme bereiten, die Bedienung von Microsoft Word ebenfalls nicht. Das sichere Tippen im 10-Finger-System ist ebenfalls unerlässlich, kann aber auch parallel zur Ausbildung erlernt werden.

Spaß an der Dienstleistung und am ebenso freundlichen wie gelassenen Umgang mit völlig unterschiedlichen Menschen - von der 90jährigen Heimbewohnerin, die ein Testament aufsetzen möchte, bis zum ungeduldigen Unternehmensgründer, der lieber gestern als heute im Handelsregister stehen möchte - ist Voraussetzung für den nötigen Spaß am Beruf. Sorgfalt, die Fähigkeit zur Übernahme der Verantwortung für die eigene Arbeit, der offene Umgang mit Fehlern und die Bereitschaft, aus ihnen zu lernen, sind grundlegende Tugenden. Eine gute generelle Auffassungsgabe, Organisationstalent und Kreativität sind sicher nicht schädlich. 

Wenn Sie diese Beschreibung anspricht, dann würden wir uns sehr über Ihre Bewerbung und über ein persönliches Gespräch freuen. Bei gegenseitigem Interesse können Sie nach Wunsch auch einen Tag in unserem Büro verbringen, um ein Gefühl für unser Notariat, uns Notare, unsere Mitarbeiter und das Berufsbild zu bekommen. 

Ausbildung oder Studium oder beides?

Seien wir ganz offen: Wenn Sie als Abiturient ein Studium planen und es lediglich für sinnvoll erachten, vorher noch eine Ausbildung zu absolvieren, dann sind wir nicht die richtige Ausbildungsstätte für Sie. Die Zeit der Ausbildung kostet uns und unsere Mitarbeitern viel Zeit, Kraft und Geld und bringt uns im Vergleich dazu wenig. Der Beruf ist sehr anspruchsvoll und wir missbrauchen unsere Auszubildenden nicht für das Kochen von Kaffee und das banale Kopieren von Unterlagen (beides werden Sie aber auch einmal tun müssen). Wir bilden Sie vielmehr immer mit dem Ziel aus, sie nach einer erfolgreichen Prüfung mit guten Noten auch zu übernehmen. Anderenfalls würde sich die viele Arbeit nicht lohnen. 

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen gern an:

bewerbung@rathausmarkt.de

NOTARE am RATHAUSMARKT

Dr. Jeep, Dr. Kochheim, Dr. Hupka

Mönckebergstraße 22, 20095 Hamburg

notare@rathausmarkt.de

040 - 30 37 38 60

Mo - Do 8:30 -18:00 Uhr

Fr 8:30 -17:00 Uhr u.n.V.

Juristische Präzision und Verständlichkeit für Nichtjuristen schließen sich häufig aus. Ziel unserer Informationen im Internet ist die bestmögliche Lesbarkeit für unsere Mandanten. Diese Angaben ersetzen keine individuelle rechtliche Beratung durch den Notar oder einen Rechtsanwalt. Eine Haftung für den Inhalt wird nicht übernommen.

(c) Dr. Jeep, Dr. Kochheim, Dr. Hupka (2019)

Datenschutz │ Impressum