Dr. Jan Hupka, Notar

Dr. Jan Hupka ist seit 2017 Notar in Hamburg. Nach Studium an den Universitäten Bayreuth, Göttingen und Chicago (LL.M.) war er als Assistent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht sowie mehrere Jahre als Anwalt in der Wirtschaftskanzlei Hengeler Mueller tätig.

Dr. Hupka veröffentlicht regelmäßig Fachbeiträge, vor allem im Gesellschafts- und Immobilienrecht (u.a. als Autor im Schmidt/Lutter, AktG und im Kersten/Bühling, Formularbuch der Freiwilligen Gerichtsbarkeit). Er ist Dozent bei der Deutschen Anwaltsakademie im Rahmen der Vorbereitung von Anwälten auf die notarielle Fachprüfung.

Er ist zudem als Schiedsrichter in institutionellen sowie ad-hoc-Schiedsverfahren tätig, vornehmlich in den Bereichen Gesellschaftsrecht und Unternehmenskauf (Post-M&A) und Mitglied im Kuratorium des Schlichtungs- und Schiedsgerichtshof deutscher Notare (mehr).

LEBENSLAUF

  • 2002 - 2007 Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Bayreuth und Göttingen

  • 2007 - 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. Gerald Spindler, Universität Göttingen

  • 2008 - 2009 Master of Laws-Studium an der University of Chicago, USA

  • 2009 - 2011 Wissenschaftlicher Assistent am Max-Planck-Institut für ausl. und int. Privatrecht Hamburg

  • 2010 - 2012 Referendariat

  • 2011 Promotion im Aktienrecht

  • 2012 - 2014 Rechtsanwalt in der Kanzlei Hengeler Mueller

  • 2014 - 2017 Notarassessor in Hamburg mit Abordnung an das Bundesministerium der Justiz

  • 2017 Ernennung zum Notar in der Freien und Hansestadt Hamburg

SPRACHEN

 

Englisch (Beurkundung und Entwurf)

MONOGRAPHIEN

  • Handbuch Schlichtungs- und Schiedsgerichtshof Deutscher Notare, Deutscher Notarverlag, 2017.

  • Das Vergütungsvotum der Hauptversammlung – Eine rechtsökonomische und rechtsvergleichende Untersuchung zu § 120 Abs. 4 AktG (Abhandlungen zum deutschen und europäischen Handels- und Wirtschaftsrecht Bd. 199), Heymanns, Köln 2012 (Rezension: Theisen, Der Aufsichtsrat 2012, S. 186).

AUFSÄTZE UND BEITRÄGE IN SAMMELWERKEN

  • § 58 (Wohnungseigentum und Dauerwohnrecht) und § 158 (Internationales Gesellschaftsrecht), in: Kersten/Bühling (Hrsg.), Formularbuch und Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit, 26. Aufl. 2019 (zusammen mit Langhein)

  • Pflichtangaben in Hauptversammlungsniederschriften und deren Berichtigung – Anmerkung zu BGH, Urt. v. 10.10.2017 – II ZR 375/15, ZGR 2018

  • Die Beurkundung von Änderungen eines GmbH-Gesellschaftsvertrages – Tatsachenprotokoll vs. Niederschrift von Willenserklärungen, DNotZ 6/2018 (zusammen mit Nordholtz)

  • Upstream-Sicherheiten werden aufwändiger – BGH-Entscheidung wirkt sich auf Finanzierungspraxis aus, in: Recht und Kapitalmarkt, Börsen-Zeitung Nr. 193 vom 07.10.2017, S. 9 (zusammen mit Nordholtz)

  • Die Kapitalerhaltung nach §§ 30 f. GmbHG bei dinglichen Upstream-Sicherheiten (zusammen mit Nordholtz), DStR 2017, 1999.

  • Übernahme des Gründungsaufwands durch die GmbH im Gesellschaftsvertrag, der notar 2017, S. 104.

  • Zur rechtlichen Einheit von Geschäftsanteilsübertragung und Treuhandvertrag und den Amtspflichten des Notars, NZG 2017, S. 55.

  • Musterkommentierungen zur Europäischen Wirtschaftlichen Interessenvereinigung (EWIV), in: Weise/Krauß (Hrsg.), Beck’sche Online-Formulare, seit 3/2015.

  • Der Aktionsplan der EU-Kommission „Europäisches Gesellschaftsrecht und Corporate Governance“, GWR 2013, S. 59.

  • Say on Pay vor US-amerikanischen Gerichten – Gestiegene Anfechtungsrisiken durch das Vergütungsvotum der Hauptversammlung?, RIW 2012, S. 758-763.

  • Die Unabhängigkeit des Aufsichtsrats nach dem DCGK 2012, Der Aufsichtsrat 2012, S. 128.

  • Die Zustellung im Zivilprozess (zusammen mit Kämper), Juristische Ausbildung (JA) 2012, S. 448.

  • Chapter 7: Germany [Hedge Funds, Private Equity and Sovereign Wealth Funds in Germany] (zusammen mit Fleischer), in: Wymeersch (Hrsg.): Alternative Investment Fund Regulation, 2012, S. 183-204.

  • Das Insiderrecht im Lichte der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs, EuZW 2011, S. 860-865.

  • Zur Regulierung der Vorstandsvergütung durch das Steuerrecht (zusammen mit Fleischer), in: Der Betrieb (DB) 2010, S. 601-607.

  • Neue Rechtsquellen im europäischen Kapitalmarktrecht und ihre Behandlung durch nationale Gerichte, in: Busch/Kopp/McGuire/Zimmermann (Hrsg.), Tagungsband der Gesellschaft junger Zivilrechtswissenschaftler 2009, 2010, S. 291-315.

  • Bindungswirkung von Standards im Kapitalmarktrecht (zusammen mit Spindler), in: Möllers (Hrsg.), Geltung und Faktizität von Standards, S. 117-141.

  • Kapitalmarktaufsicht im Wandel – Rechtswirkungen der Empfehlungen des Committee of European Securities Regulators (CESR) im deutschen Kapitalmarktrecht, in: Wertpapier-Mitteilungen (WM) 29/2009, S. 1351-1359.

  • Die Entwicklung des Systems der Regelpublizität und anlassabhängigen Publizität (zusammen mit Spindler), in: Hopt/Kämmerer/Veil, Kapitalmarktgesetzgebung im Europäischen Binnenmarkt, 2008, S. 81-102.

NOTARE am RATHAUSMARKT

Dr. Jeep, Dr. Kochheim, Dr. Hupka

Mönckebergstraße 22, 20095 Hamburg

notare@rathausmarkt.de

040 - 30 37 38 60

Mo - Do 8:30 -18:00 Uhr

Fr 8:30 -17:00 Uhr u.n.V.

Juristische Präzision und Verständlichkeit für Nichtjuristen schließen sich häufig aus. Ziel unserer Informationen im Internet ist die bestmögliche Lesbarkeit für unsere Mandanten. Diese Angaben ersetzen keine individuelle rechtliche Beratung durch den Notar oder einen Rechtsanwalt. Eine Haftung für den Inhalt wird nicht übernommen.

(c) Dr. Jeep, Dr. Kochheim, Dr. Hupka (2019)

Datenschutz │ Impressum